Angebote für Solardachziegel

kostenlose Angebote | regionale Betriebe | 100% unverbindlich

Inhaltsverzeichnis

Über das Solardach von Tesla

Mit dem Solar Roof will Tesla weltweit ein neues Zeitalter für die Solarenergie einläuten. Jeder soll sich so ein Solardach leisten können und es soll sogar günstiger als jede herkömmliche Dacheindeckung sein. Rein technisch handelt es sich im Prinzip um normale Solardachziegel, die genauso funktionieren wie eine Photovoltaik-Anlage. Tesla wirbt jedoch damit, dass das Solar Roof deutlich stabiler als jede andere Eindeckung ist.

Mittlerweile ist, wie auch bei den Elektroautos, ein regelrechter Hype um die Solardachziegel aus Amerika entstanden und in Deutschland warten 2021 schon viele Eigenheimbesitzer gespannt auf die Markteinführung des Solar Roof V3. Dennoch lohnt es sich, auch einmal ganz pragmatisch auf die Fakten und Erfahrungen zu schauen, bevor die Kaufentscheidung gefällt wird.

Kommt das Solar Roof 2021 nach Deutschland?

Bild: Photovoltaik-Großanlage auf freier Fläche
Das Tesla Solar Roof gibt es nun auch in Deutschland | © publicpowerorg / unsplash CC0

Bereits 2020 hat Tesla ein Patent für das Solar Roof beim europäischen Patentamt eingereicht. Europäische Märkte wie der deutsche Absatzmarkt scheinen für das Unternehmen also durchaus von Interesse zu sein.

Aktuell werden die Solarpanels der Marke Tesla noch ausschließlich in den USA produziert, aber schon Ende 2021/Anfang 2022 könnten die ersten Panels in der deutschen Gigafactory Grünheide das Werk verlassen. Diese wären dann voraussichtlich auch für den europäischen und deutschen Markt gedacht. Obwohl es also kein konkretes Startdatum gibt, kann es sich nur noch um wenige Monate handeln.

Häufige Vorurteile und Missverständnisse

Es ist nur allzu leicht, sich von den scheinbar absoluten Vorteilen der Solardachziegel blenden zu lassen. Immerhin erscheint es so, also wären diese günstiger als eine normale Dacheindeckung und man kann gleichzeitig noch Strom erzeugen - klingt wunderbar, oder? Seien Sie jedoch gewarnt, denn alle aktuellen Meldungen über Preise und Co. stützen sich sich fast ganzheitlich auf Daten aus den USA, wo ganz andere Standards herrschen und auch andere Förderungen für Solaranlagen verfügbar sind.

Tesla Solar Roof Missverständnisse, Probleme & Nachteile
Kosten für Kauf und Einbau Ein ganzes Dach umfasst mehr Bauteile als nur die Eindeckung. Lassen Sie sich also nicht täuschen!
Förderung in den USA In vielen Gegenden der USA gibt es (Steuer-)Zuschüsse für den Einbau von Solaranlagen, die auf Deutschland nicht 1 zu 1 übertragbar sind. Preisangaben in Dollar berücksichtigen diese Förderung jedoch meist schon.
Baustandards in den USA und Deutschland In den USA gibt es viele verschiedene Baustile und Eindeckungen. „Günstiger als eine reguläre Eindeckung" ist daher eine sehr vage Aussage, besonders im direkten Vergleich mit Deutschland.
Wirtschaftlichkeit von Solardachziegeln Ein Solardach ist nicht per se wirtschaftlich, nur weil es Strom erzeugt. Es gibt viele Dinge zu berücksichtigen, um die tatsächliche Wirtschaftlichkeit zu berechnen.

Daten und Wirkungsgrade

Gerne kommen beim Thema Solardachziegel die Fragen nach der Leistung und den Kosten für einen einzelnen Dachziegel auf. Für sich alleine geben diese Informationen jedoch wenig Auskunft über den tatsächlichen Mehrwert der Dachziegel, da ein modernes Dach aus deutlich mehr Komponenten besteht. Gerade der Wirkungsgrad, die Dämmleistung und andere technische Daten sind in diesem Zusammenhang von großer Bedeutung.

Tesla gibt leider nur wenig Auskunft über die technischen Daten ihrer Dachziegel. Es wird zwar von effizienten und dämmfähigen Panels gesprochen - konkrete Zahlen sind allerdings nicht veröffentlicht. In einigen Tech-Foren gibt es zwar erste Laien-Berechnungen, aber die Ergebnisse unterscheiden sich so maßgeblich, dass kaum von vertrauenswürdigen Zahlen gesprochen werden kann.

Kosten für ein Tesla Solar Roof in Deutschland

Bild: Mehrere Hundert-Euro-Scheine
Lohnen sich die hohen Kosten für das Tesla Solar Roof? | © diesektion / unsplash CC0

Spannend ist natürlich die Frage nach den Kosten des Tesla Solar Roofs in Deutschland. Hier können wir leider nur mit einer internen Berechnung aufwarten, die auf realen Daten, dem aktuellen Umrechnungskurs (0,82 € für 1 $) und einigen Prämissen beruht. Echt Preise oder Angebote gibt es für den deutschen Markt noch nicht.

Sämtliche Angaben von anderen Websites, die auf umgerechneten Dollar-Preisen beruhen, spiegeln kein wahrscheinliches Szenario für den deutschen Markt wider! Ganz realistisch sollten Sie für ein komplettes Dach von Tesla (ca. 35 % Solardachziegel) etwa 400 Euro pro Quadratmeter inkl. Steuern einplanen. Sollen die Dachdecker dann auch noch die Dämmung erneuern, sind Kosten von 500 Euro pro Quadratmeter für ein Tesla Solar Roof in Deutschland durchaus möglich. 100 bis 200 Quadratmeter kosten demnach 50.000 bis 100.000 Euro inklusive Einbau und Steuern!

Neues Dach Dacheindeckung inkl. MwSt. Photovoltaik inkl. MwSt. Kosten für 170 m² Dachfläche
Dacheindeckung mit Ton-Ziegeln 155 € pro m² n/a 26.350 € inkl. Einbau
Dacheindeckung + Photovoltaik-Anlage (9,45 kWp) 155 € pro m² 14.300€ 40.650 € inkl. Einbau
Tesla Solar Roof (9,45 kWp) 400 € pro m² n/a 68.000 € inkl. Einbau

Reale Kosten inkl. Zoll und Steuern in Deutschland

Zwar können wir an dieser Stelle nur spekulieren, aber ein Aufschlag von 20 bis 40 Prozent ist bei den Kosten in Deutschland durchaus möglich, wenn man die Preisangaben aus den USA heranzieht - dort ist die Mehrwertsteuer beim Hersteller zum Beispiel exklusive etc.

Wenn ein Produkt in den USA also mit Kosten von 30.000 Dollar beworben wird, kann der Preis für Endkunden in Deutschland letztendlich bei 36.000 bis 42.000 Euro liegen. Die deutschen Preise der Tesla Elektroautos spiegeln genau diese Steigerung wider.

Beispiel: 64.000 $ für 170 m² Dachfläche

Die amerikanische Website electrek.co hat ein reales Preis-Beispiel für ein ganzes Dach mit Tesla Solardachziegeln veröffentlicht. Wichtig hierbei: Technisch und wirtschaftlich kann nicht das ganze Dach Strom erzeugen - ca. 65 Prozent der Tesla Solardachziegel sind also in diesem Fall nur „Attrappen“ gewesen.

Insgesamt sollte das Solardach mit allen Extras und dem Einbau etwas mehr als 64.000 Dollar für ca. 170 Quadratmeter Dachfläche kosten (1.862 sq. ft. sind ca. 173 m²). Umgerechnet wären das dann rund 374 Dollar pro Quadratmeter für die gesamte Dacheindeckung. Hilft uns das für Preis-Angaben zum Solar Roof in Deutschland? Leider nur bedingt.

Was kostet ein Dach in den USA / in Deutschland?

Um die bisher genannten Kosten überhaupt einordnen zu können, sollen an dieser Stelle noch die Kosten für ein normales Dach bei einer Sanierung verglichen werden. Sollen 170 Quadratmeter in Deutschland mit neuen Dachziegeln eingedeckt werden, dann sind dafür etwa 22.000 Euro inklusive Arbeitszeit, ohne Steuern, fällig.

In Amerika kostet dieselbe Fläche laut homeguide.com mit Dachziegeln umgerechnet ebenfalls rund 22.000 Euro vor Steuern. Eine hochwertige Dacheindeckung kostet also in den USA und in Deutschland im Schnitt etwa 130 Euro pro Quadratmeter.

Falls Sie selbst nach Preisen im Internet recherchieren, sollte bedacht werden, dass sich der durchschnittliche US-Amerikaner mit Teerpappe als Dacheindeckung zufrieden gibt. Gebrannte Ton-Dachziegel gelten dort also eher als hochwertige Eindeckung.

Wirtschaftlichkeit - lohnt sich der Kauf?

Fast allen Interessenten stellt sich vermutlich zwangsläufig die Frage, wie wirtschaftlich so ein Photovoltaik-Dach von Tesla sein kann. Ist es insgesamt günstiger als andere Alternativen, weil man sich die übrige Dacheindeckung spart und gleichzeitig eigenen Strom erzeugen kann oder wird der Kauf zum Verlustgeschäft? Wir haben uns die Zahlen einmal näher angeschaut.

Günstiger als ein normales Dach?

Im Internet liest man immer wieder, das Solar Roof solle laut Tesla günstiger als ein normales Dach sein - zumindest in den USA. Wie kann das sein? Die bisherigen Zahlen malen ein anderes Bild. Tesla rechnet allerdings inklusive Steuerabzügen, die es in den USA für den Einbau von Photovoltaik gibt.

Bezogen auf die reine Anschaffung kostet der Quadratmeter beim Solar Roof nur noch 235 statt 377 Dollar pro Quadratmeter, wenn die Zuschüsse berücksichtigt werden. Eine Eindeckung mit Schiefer oder Dachziegeln plus Photovoltaik liegt für 170 Quadratmeter und 9,45 kWp bei rund 215 Dollar pro Quadratmeter - das Tesla Solar Roof ist also doch etwas teurer, aber nicht drastisch. Das folgende Video zeichnet ein ähnliches Bild:

Bitte akzeptieren Sie die Marketing Cookies um diesen Inhalt zu sehen.

Quelle: © TheNeumannFamily / youtube.com

Nicht ganz nachvollziehbar ist die Aussage, dass Teslas Solardach günstiger als ein normales hochwertiges Dach sein soll. Zumindest unserer Redaktion liegen keinerlei Zahlen aus der Praxis vor, die dieses Statement untermauern könnten.

Neues Dach in den USA PV Leistung Kosten inkl. Steuer-Ersparnissen
Ziegeldach + Photovoltaik 9,45 kWp 215 $ pro m²
Schieferdach + Photovoltaik 9,45 kWp 215 $ pro m²
Tesla Solardach 9,45 kWp 235 $ pro m²

Wirtschaftlichkeit in Deutschland

In unserem Rechenbeispiel verursacht das Tesla Solar Roof in Deutschland zusätzliche Kosten von über 27.000 Euro gegenüber einem normalen Dach mit Photovoltaik-Anlage. Es ist sogar über 41.000 Euro teurer als eine normale Ziegel-Eindeckung. Weder die aktuelle Einspeisevergütung noch ein Strompreis von über 30 Cent pro Kilowattstunde können rechnerisch dazu führen, dass das Tesla Solardach wirtschaftlicher als die Alternativen ist - und günstiger als eine normale Eindeckung ist es ohnehin nicht.

Erfahrungen mit dem Tesla Solardach

Sieht man einmal davon ab, dass das Solar Roof in der Praxis deutlich teurer ist, als Tesla es zugeben möchte, sind die bisherigen Erfahrungsberichte aus den USA dennoch als sehr positiv zu bewerten. Wichtig dabei ist jedoch, dass die USA ein großes Land mit vielen Unterschieden zwischen einzelnen Regionen sind und sich einzelne Erfahrungsberichte nicht unbedingt mit den Bedingungen in Deutschland vergleichen lassen. Unterschiedliche Förderungen und Strompreise sorgen dafür, dass die Wirtschaftlichkeitsrechnung hierzulande zwangsläufig anders aussehen muss.

Haltbarkeit

Tesla verspricht eine Haltbarkeit von rund 30 Jahren für die Solardachziegel, allerdings fehlen selbstverständlich Langzeiterfahrungen. Dass die Ziegel an sich so lange oder noch deutlich länger halten, ist relativ wahrscheinlich. Mit einer ähnlich hohen Wahrscheinlichkeit wird jedoch auch der Ertrag der Anlage um 0,5 Prozent pro Jahr nachlassen. Zusätzlich bleibt noch abzuwarten, wie alle Kabel und Steckverbindungen des Solar Roofs die Jahre überdauern.

Empfehlung und Alternativen

Grundsätzlich ist die dezentrale Nutzung von Solarenergie eine gute Sache und Tesla tut viel dafür, um nachhaltige Technologien erschwinglich zu machen. Nach den bisherigen Erkenntnissen ist das Solardach aber einfach zu teuer, um klassischen Photovoltaik-Anlagen den Rang abzulaufen.

Muss ohnehin ein neues Dach her, egal ob im Neubau oder im Altbau, dann sind die Preis-Unterschiede zwischen klassischen Lösungen und modernen Solardachziegeln gar nicht mehr so hoch. Hier sollten Sie jedoch auch einen Blick auf den deutschen bzw. europäischen Markt werfen, um letztendlich das beste Angebot zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Solaranlage Altbau

Ist eine Photovoltaik-Anlage eine gute Wahl für Sie?

Bild: Wärmepumpe Kosten Wirtschaftlichkeit

Ist eine Wärmepumpe das Richtige für Ihr Zuhause?

Bild: Förderung Deutschland KfW BAFA

Welche Fördermittel sollten Sie beantragen?